2017 - Taekwon-Do Kulturreise Korea (Busan/Seoul)
2017 - Taekwon-Do Kulturreise Korea (Busan/Seoul)

Das Graduierungssystem

Jede Gürtelfarbe beinhaltet zwei Graduierungen, zu denen jeweils
Prüfungen abgelegt werden müssen. Die Symbolik der einzelnen Farben soll hier
angedeutet werden.

 

Weißer Gürtel, 10.Kup    

 

Leere. Weiß ist die reine Farbe, ihr Träger steht am Anfang des Weges. Das reine
Nichts wartet auf  Spuren, den Weg zu beginnen.


Weißer Gürtel, 9.KUP                                                                                                             

Erste Spuren einer Entwicklung sind festzustellen.

 

Gelber Gürtel,8. Kup                                                                                                      

Gelbcharakterisiert den Erdboden, also der Ursprung, auf dem alles wächst. Technik
wird erkennbar.


 

Gelber Gürtel,7.Kup                                                                                                       

Stabile Spuren / erkennbare Blitzlichter von körperlicher
Erkenntniss, ohne diese festhalten und nutzen zu können.


Grüner Gürtel, 6.Kup                                                                                                     

Grün zeigt, daß bereits Früchte entstanden sind und schon Leben
aus den Grundlagen hervorgegangen ist. Der Schüler befindet sich am Scheideweg.
Wird er zukünftig gegenüber seiner eigenen Kraftentfaltung bestehen können ?
Wenn nicht ist die Zukunft beseelt von der ewigen Suche nach
der vergangenen Herausforderung. Wenn ja, ist sie beseelt von Stolz und
einer überdurchschnittlichen, charakterlichen Stärke und Größe.

Grüner Gürtel, 5.Kup                                                                                                     

Stabile Formen sind entstanden / die Entwicklung bekommt
eine Richtung: Wachstum-Bereicherung-Erkenntnis: Lernen ist Leben...


Blauer Gürtel, 4.Kup                                                                                                      

Mit der Farbe blau wird der Himmel dargestellt. Höhenluft
Erlerntes wächst und strebt zur Höhe, und verlangt nach neuen
Herausforderungen....

Blauer Gürtel, 3.Kup                                                                                                      

Bewegte Höhen / individuelles erhebt sich zur Höhe und ragt mit vereinzelter
Ästhetik aus dem Fundament....


Roter Gürtel, 2.Kup                                                                                                        

Züngelndes Feuer / mit solidem Grundstock (Technikbeherrschung und physische Stärke) entfacht das KI (Kraft des eigenen Bewußtseins) starke Energien

Roter Gürtel, 1.Kup                                                                                                        

Gefährliches Feuer / an Technik dem Meister nahezu ebenbürtig. Doch nun ist die bescheidene Geduld die letzte, schwierige Prüfung im Angesicht von greifbaren Lorbeeren. Wer jetzt aufgibt wird sich im Leben oft dabei sehen, wie er sich selbst im Wege steht.

Meister 1.DAN bis 4.DAN                                                                                              

Meistergrad/ jetzt erst beginnt die Reise; auch 
wenn viele diesen Gürtel als Ziel benennen. Ein Quantensprung der eigenen
Entwicklung ist erfolgt, ohne das der Schüler es wirklich an etwas anderem
außer dem schwarzen Gürtel festmachen kann. Man ist nun Repräsentant der Schule
und seines Lehrsystems. Höchste Aufgabe des wirklichen Meisters ist es die
Kunst zu erhalten, die Schule zu unterstützen und seinen Lehrer zu
respektieren. Nichts hält einen mehr davon ab Meister zu sein. Verletzungen,
körperliche Gebrechen woher sie auch immer herrühren mögen, vergehen bzw. kann man durchaus mit ihnen arbeiten und weiter trainieren. Das Alter entbindet nur,
wenn man schwerst versehrt ist. Ein Meister der der Kunst den Rücken zukehrt,
hat sie nie richtig verstanden. Darum ist es gut das er geht, denn er
würde sie falsch weitergeben. Ein Meister der gehen muß weil er beruflich oder
familiär bedingt eine Schule unserer Kampfkunst nicht mehr besuchen kann, trägt
die Pflicht in seinem Herzen und redet nur vorbildlich und wirkt jeder Desintegrität
entgegen. Wann immer es ihm möglich ist kehrt er zu  den Wurzeln seiner
Arbeit zurück, um sich neu  zu stärken und zu festigen.

Großmeister 5. DAN  bis 7.DAN                                                                                    

Schwarz ist die Farbe, die alle anderen in sich vereinigt, stärker ist als alle anderen. Die Farbe, die Achtung und Ehrfurcht einflößt. Die Meister höherer Graduierungen
lernen solange sie leben, denn das Leben ist nur dann erfüllt, wenn man nie
aufhört sein Wissen zu erweitern. Sie arbeiten unermüdlich an dem Erhalt und der
Weiterentwicklung der Kampfkunst und deren Weges. Eine der großen
Herausforderungen der Meister unserer Kampfkunst ist es, entgegen den auf
unseren eigentlich der körperlichen Beanspruchung ausgelegten Körper ,
zerstörerischen Vereinfachungen und Erleichterungen unserer Zeit zu wirken und
den Menschen einen Weg zu zeigen, der im Einklang mit Körper, Geist und Seele
und der Moderne liegen kann. Stabilität ist Kontinuität, Kontinuität ist
Regelmässigkeit, Regelmässigkeit braucht Zeit, Dinge über Zeit zu tun bedeutet  eine
Tradition leben. Tradition ist Erhalt. Erhalt ist nicht Vergessen. Nicht
vergessen wer wir sind bedeutet immer zu wissen woher wir kommen und was uns so
stark gemacht hat um in der Zukunft bestehen zu können.

Partnerschule der deutschen Traditional Taekwon-Do Centers

Gleich anmelden
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TRADITIONAL TAEKWON-DO CENTER MAIN-TAUNUS Kriftel, Hofheim, Bad Soden, Kelkheim, Eppstein, Sulzbach, Schwalbach, Flörsheim, Hochheim, Liederbach, Eschborn, Hattersheim